Menu
Kontakt

Das Finden des Krafttiers


Ein Krafttier ist ein ständiger Begleiter. Es sorgt für unser körperliches und geistiges Wohlergehen. Auch kann es uns durch die Anderswelten führen. Oft sind Krafttiere in den unteren Welten zu finden. Die Geister scheiden sich, wie man dies nun bewerkstellligt Einige sagen, man soll ein auftauchendes Tier einfach fragen, ob es sein Krafttier sei, andere meinen, man müsse einen Tier mindestens dreimal begegnen, bevor man von einem Krafttier sprechen kann. Am Ende ist es eine persönliche Sache: man wird schon spüren, wenn ein Krafttier auftaucht. Eine enge, vertraute Verbindung stellt sich ein. Ein "zu sich kommen". Ein Familiengefühl.


(Text Schamanenstube)




Das Finden des Krafttiers


Der Ort an dem ich in den Anderswelten lande ist mir bekannt, ich fühle mich zu Hause und aufgehoben. Es ist ein wunderschöner Ort, es ist sehr früh am morgen, die Sonne ist noch nicht aufgegangen aber man sieht schon dass es nicht mehr lange dauern wird. Der Himmel ist dunkelblau-schwarz mit etwas gelb…Dämmerung. Unglaublich schön. Das Gras ist grün, es ist Frühsommer, und taunass. Es ist nicht kalt, gerade richtig.
Ich höre ein paar Vögel die anfangen zu zwitschern, als wollten sie der Welt guten morgen sagen. Es riecht nach Salbei und nach "frisch".
Zuerst sehe ich nur die linke Seite….Birken! Zwei mittelgrosse Birken, meine Lieblingsbäume, sie erinnern mich immer an diese Welt. Ihre Blätter werden vom sanften Wind hin und her geweht. Ich sitze auf einer Erhöhung, einem Vorsprung aus Fels mit Gras bewachsen. Hinter mir ein Berg der in die Höhe ragt, aber nicht zu steil, mit Vorsprüngen. Allmählich sehe ich auch die rechte Seite, Prärie-Hügel, dahinter ein Fluss zwischen Bäumen…..nicht zu sehen aber ich weiss das er da ist. Der Wind weht durch das Präriegras…undendliche Weite aber mir sehr wohl bekannt.
Links von mir eine Armlänge von mir entfernt fliesst noch ein kleines Bächlein mit sehr klarem Wasser. Ich halte meine Hand hinein, kalt, klar, reinigend, ein tolles Gefühl. Ich habe Geduld, geniesse es an diesem Ort zu sein und warte.
Ich weiss dass ich nichts anderes tun kann als warten, solange bis mein Krafttier entscheidet, das der richtige Moment gekommen ist sich mir zu zeigen. Langsam nehme ich etwas wahr auf dem einen Hügel rechts von mir, etwas Dunkles….ist es ein Wolf?
Nein…ist es ein Bison?
Mein Krafttier…ein Bison?
Ich weiss nicht wieso aber ich hätte nie gedacht das es ein Bison ist. Aber er ist da, definitiv.
Er steht allein dort, stolz und stark.
Ich bitte ihn zu mir zu kommen und plötzlich steht er vor mir, so nah…schräg rechts. Wunderschön, dunkelbraun, schwarze runde wunderschöne Augen, riesig gross und doch so sanft und unendlich stark und weise. Er steht einfach da und ich lege meine Hand auf seine Stirn, die andere auf seine Wange und streichle ihn behutsam.
Ich könnte weinen, so schön ist das. Sein Fell ist weich, seine Haare drahtig und sehr dicht. Es ist als würde ich zwar ein Tier streicheln aber ich habe Gefühle für ihn so stark wie für einen Menschen. Ich sage ihm dass ich ihn vermisst habe. Ich frage ihn was ich von ihm lernen kann.
Kraft, Geduld, Konstanz und vor allem Güte, Sanftheit alles zur richtigen Zeit.
Ich soll den Bison Zahn holen den ich im Reservat bekommen habe und ihn um den Hals tragen, als Zeichen der Verbundenheit. Da ich ihn gerufen habe, wird er nun immer bei mir sein, wenn ich ihn rufe, er wird mich führen. Ich fühle mich so geborgen, als würde ich ein Familienmitglied nach sehr langer Zeit wieder sehen.

Ich möchte nicht dass er geht, und möchte nicht von diesem Ort weg, aber ich weiss dass die Zeit gekommen ist. So schnell wie er näher gekommen war, ist er wieder weit weg, auf dem Hügel und zuerst rennt er dann geht er langsam weg.

Weitere Informationen zu Krafttieren...





Weiter zur Begegnung mit Geistern...
up