Menu
Kontakt
Bergkristall


Reiseberichte zu verschiedenen Steinarten



Rauchquarz:
Ich sehe ein seltsames Wesen das den Stein ausmacht, es bewegt sich und ist kaum zu beschreiben. Es hat die gleiche Farbe wie der Stein.
Möchtes Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er.
Was sind Deine Stärken? Ich kann sehr viel in mir aufnehmen und festhalten wenn Du es willst. Ich bin sehr klar und stark, mit mir kannst Du extrahieren.
Wie kann ich Dir Gutes tun? Ich mag es gestreichelt zu werden und möchte nicht immer an der selben Stelle stehen, ich möchte sehen was um mich herum geschieht.

Rosenquarz:
Oben aus der Spitze ragen wie lange Haare...sieht aus wie bei einer Trauerweide.
Ich frage ob der Stein mit mir arbeiten will, ja sagt sie, mit einer lieblichen Stimme.
Ich frage was ihre Stärken sind, ich bin besonders sanft und einfühlsam, in mir fühlt sich alles geborgen und wohl. Kinderseelen lieben mich.
Ich frage was ich ihr Gutes tun kann: Ich möchte nicht im Dunkeln sein, ich möchte a einer hellen Stelle stehen.

Amethyst:
Aus ihm ragen quadratische Formen wie grobe Kristalle.
Willst Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er.
Was sind Deine Stärken? Ich bin stark und dominant, habe klare Struktuern. Ich tue was man mir aufträgt.
Wie kann ich Dir Gutes tun? Ich will im Dunkeln liegen, ich mag es nicht gestreichelt zu werden. Nimm mich nur raus wenn ich gebraucht werde.

Regenbogen-Fluorit:
Ich sehe ein Kindergesicht im Stein.
Der Stein sagt, ich müsse ihn noch vergraben, da sein noch was in ihm drin was raus muss. Mache ich.
Willst Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er.
Was sind Deine Stärken? Ich kann umwandeln. Wenn Du eine kranke oder verwundete Stelle hast, leg mich drauf und ich wandle um in heiles Gewebe. Aber verwende mich nur für Dich selbst und Deine Kinder.
Was kann ich Dir Gutes tun? Wenn Du zu Hause bist und ruhst, dann nimm mich zu Dir.

Jetzt nach der Reise, habe ich eine starke Beziehung zu Ihnen. Ich sehe nun die Eigenart jedes Einzelnen und respektiere sie. Wir werden gut zusammen arbeiten. Ein schönes Gefühl!
Hooooi Wandy Ich hab gesehen dass Du auf Deiner Homepage auch einen Text übers Steine bereisen posten willst. Falls Du einen brauchst, hier bitte...vielleicht kannst Du den gebrauchen, falls ja, kann ich ihn auch noch etwas ausführlicher schreiben..damits besser tönt: Rauchquarz: Ich sehe ein seltsames Wesen das den Stein ausmacht, es bewegt sich und ist kaum zu beschreiben. Es hat die gleiche Farbe wie der Stein. Möchtes Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er. Was sind Deine Stärken? Ich kann sehr viel in mir aufnehmen und festhalten wenn Du es willst. Ich bin sehr klar und stark, mit mir kannst Du extrahieren. Wie kann ich Dir Gutes tun? Ich mag es gestreichelt zu werden und möchte nicht immer an der selben Stelle stehen, ich möchte sehen was um mich herum geschieht. Rosenquarz: Oben aus der Spitze ragen wie lange Haare...sieht aus wie bei einer Trauerweide. Ich frage ob der Stein mit mir arbeiten will, ja sagt sie, mit einer lieblichen Stimme. Ich frage was ihre Stärken sind, ich bin besonders sanft und einfühlsam, in mir fühlt sich alles geborgen und wohl. Kinderseelen lieben mich. Ich frage was ich ihr Gutes tun kann: Ich möchte nicht im Dunkeln sein, ich möchte a einer hellen Stelle stehen. Amethyst: Aus ihm ragen quadratische Formen wie grobe Kristalle. Willst Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er. Was sind Deine Stärken? Ich bin stark und dominant, habe klare Struktuern. Ich tue was man mir aufträgt. Wie kann ich Dir Gutes tun? Ich will im Dunkeln liegen, ich mag es nicht gestreichelt zu werden. Nimm mich nur raus wenn ich gebraucht werde. Regenbogen-Fluorit: Ich sehe ein Kindergesicht im Stein. Der Stein sagt, ich müsse ihn noch vergraben, da sein noch was in ihm drin was raus muss. Mache ich. Willst Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er. Was sind Deine Stärken? Ich kann umwandeln. Wenn Du eine kranke oder verwundete Stelle hast, leg mich drauf und ich wandle um in heiles Gewebe. Aber verwende mich nur für Dich selbst und Deine Kinder. Was kann ich Dir Gutes tun? Wenn Du zu Hause bist und ruhst, dann nimm mich zu Dir. Jetzt nach der Reise, habe ich eine starke Beziehung zu Ihnen. Ich sehe nun die Eigenart jedes Einzelnen und respektiere sie. Wir werden gu zusammen arbeiten. Ein schönes Gefühl!Hooooi Wandy Ich hab gesehen dass Du auf Deiner Homepage auch einen Text übers Steine bereisen posten willst. Falls Du einen brauchst, hier bitte...vielleicht kannst Du den gebrauchen, falls ja, kann ich ihn auch noch etwas ausführlicher schreiben..damits besser tönt: Rauchquarz: Ich sehe ein seltsames Wesen das den Stein ausmacht, es bewegt sich und ist kaum zu beschreiben. Es hat die gleiche Farbe wie der Stein. Möchtes Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er. Was sind Deine Stärken? Ich kann sehr viel in mir aufnehmen und festhalten wenn Du es willst. Ich bin sehr klar und stark, mit mir kannst Du extrahieren. Wie kann ich Dir Gutes tun? Ich mag es gestreichelt zu werden und möchte nicht immer an der selben Stelle stehen, ich möchte sehen was um mich herum geschieht. Rosenquarz: Oben aus der Spitze ragen wie lange Haare...sieht aus wie bei einer Trauerweide. Ich frage ob der Stein mit mir arbeiten will, ja sagt sie, mit einer lieblichen Stimme. Ich frage was ihre Stärken sind, ich bin besonders sanft und einfühlsam, in mir fühlt sich alles geborgen und wohl. Kinderseelen lieben mich. Ich frage was ich ihr Gutes tun kann: Ich möchte nicht im Dunkeln sein, ich möchte a einer hellen Stelle stehen. Amethyst: Aus ihm ragen quadratische Formen wie grobe Kristalle. Willst Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er. Was sind Deine Stärken? Ich bin stark und dominant, habe klare Struktuern. Ich tue was man mir aufträgt. Wie kann ich Dir Gutes tun? Ich will im Dunkeln liegen, ich mag es nicht gestreichelt zu werden. Nimm mich nur raus wenn ich gebraucht werde. Regenbogen-Fluorit: Ich sehe ein Kindergesicht im Stein. Der Stein sagt, ich müsse ihn noch vergraben, da sein noch was in ihm drin was raus muss. Mache ich. Willst Du mit mir arbeiten? Ja, sagt er. Was sind Deine Stärken? Ich kann umwandeln. Wenn Du eine kranke oder verwundete Stelle hast, leg mich drauf und ich wandle um in heiles Gewebe. Aber verwende mich nur für Dich selbst und Deine Kinder. Was kann ich Dir Gutes tun? Wenn Du zu Hause bist und ruhst, dann nimm mich zu Dir. Jetzt nach der Reise, habe ich eine starke Beziehung zu Ihnen. Ich sehe nun die Eigenart jedes Einzelnen und respektiere sie. Wir werden gu zusammen arbeiten. Ein schönes Gefühl!




Des Grossvaters Träne
Eine kleine Geschichte, die mir ein Stein erzählte, der aussah, wie eine steinernde Träne (er ist bei mir in der Titrine)

... eine Geschichte von einem kleinen Wassertropfen, der irgendwann in seinem Leben, zuoberst auf einer kleinen Birke, auf einem kleinen Blättlein lag.

"Wohin gehe ich, wenn ich nicht mehr bin?" sorgte sich das kleine Wassertröpfchen.
Die Sonnenstrahlen liess es glitzern und glänzen, wie ein kleiner Diamant.

"Was ist, wenn ich nicht mehr bin?
Da entdeckte es ein anderes kleines Wassertröpfchen, ganz in seiner Nähe, das ebenso glitzerte und glänzte.
Das kleine Wassertröpfchen wurde ganz verzaubert.

"Ich bin ja auch so ein Wassertröpfchen... das ist ja, wie ich", strahlte es entzückt.
Es war so schön... so wunderschön... so wundervoll... auch so ein kleines, funkelndes Wassertröpfchen zu sein, dass es nirgend anderswo sein wollte.
Es spürte die wärmende Kraft der Sonne und auf einmal wurde es ganz leicht.
Viel, viel leichter... als eine Feder im Wind und viel, viel leichter... als eine wirbelnde Schneeflocke.

"Ich kann schweben", jubelte das kleine Tröpfchen, dass eben noch ein Wassertröpfchen war.
"Ich bin Sonnenlicht", dachte erstaunt das Tröpfchen, das keines mehr wahr.
"Ich bin Abendrot und der Morgenhimmel", dachte das Lichtlein, das einmal ein Tröpfchen war.

"Wenn es dunkel wird", erzählte mir Grossvater stein weiter... "wird die ganze Welt grau. Sorge dich nicht, warte einfach...
denn die Farbe kommt mit dem Licht in dein Leben.

(Text Nives)





» Zurück zur Übersicht Schamanismus
up