Menu
Kontakt

Externer Trommelkurs

Einige Mitglieder treffen sich zu einem externen Kurs mit Rolf Bachmann, dem Winterthurer Trommelbauer.

Donnertrommel

An unserem externen Anlass war es nun soweit: Thalia und ich unter der Donnertrommel…

Ich bugsierte mich zu Thalia’s linken Seite unter die Trommel. Unsere Arme berührten sich, ebenso die Handrücken. Gefüsselt wurde auch.. *smile*

Erst hatte ich ja vor, von der extrem starken Trommel her eine ganz friedliche Reise zu machen, um nicht wieder in Kriegsgebiete reinzuflutschen. Aber es war eine andere Donnertrommel, 10 jährig und sie liess ein sanftes Reisen zu. Ich musste zwar nach oben rufen, wir hätten gerne etwas kräftigere Schläge… *g*

Thalia war, wie schon bei der Extraktion mit Floh sofort in der Anderswelt. Es ging vielleicht 10 Sekunden, dann waren wir beide da. Thalia gab mir zu verstehen, sie sehe nichts, spüre aber alles. So wurde ich zum Kommentator und begleitete sie auf ihrem durchs Dunkel tapsen. Wir landeten am Ende einer Art dunklen, riesigen Röhre, die aber nur aus Dunkelheit bestand und nur an ihrer Form als Röhre erkennbar war.
Wir standen da und schon stand auch schon Thalia’s erstes Krafttier vor uns. Es schaute mich an mit fragendem Blick, weshalb Thalia nicht mit ihr kommuniziere, und das schon sehr lange. Ich erklärte ihm, dass sie nichts sehen kann.
Vorsichtig legte ich Thalias Hand auf seinen Rücken und sie konnte das Tier spüren. Das Tier sank seinen Kopf und deutete an, seinen Kopf an Thalias Bauch drücken zu wollen. Ich erklärte dies Thalia und sie hatte sichtlich Freude darüber.
Die freudigen Emotionen von Thalia waren auch in der alltäglichen Wirklichkeit deutlich an ihren Bewegungen spürbar.



up